• 008.jpg
  • 005.jpg
  • 009.jpg
  • 010.jpg
  • 006.jpg
  • 012.jpg
  • 001.jpg
  • 007.jpg
  • 011.jpg
  • 004.jpg

Inklusive Städte für Menschen mit einer Hörbehinderung: Zukunftsvision oder Realität?

 

Inklusive Städte für Menschen mit einer Hörbehinderung: Zukunftsvision oder Realität?

6. FORUM IGGH Für Menschen mit einer Hörbehinderung am 30. Oktober 2018

Flyer 6 Forum IGGH 1Keine Selbstverständlichkeit ist die Inklusion gemäss der UNO-Behindertenrechtskonvention, den die Schweiz als eine der letzten Länder unterschrieb.

Wo steht zum Beispiel die Stadt Bern? Kürzlich veröffentlichte der Stadtpräsident Alec von Graffenried ein Begrüssungsvideo in Gebärdensprache und mit Untertitelung auf www.bern.ch.

Über Berns Weg zur hindernisfreien Stadt referiert der selbst spätertaubte Urs Germann. Er ist Leiter der Fachstelle Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen der Stadt Bern.

Wie sieht es in anderen Kantonen aus? Iris Glockengiesser, Dr.iur., Fachperson Gleichstellung und Diversität des Kantons Luzern, berichtet über das neue Leitbild des Kantons Luzern zum Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderungen.

IGGH A 2014 Logo cmyk web

Weiss

PDF Flyer 6. FORUM IGGH
Veranstaltungsort:  Auditorium, Walkerhaus, Belpstrasse 24, 3007 Bern
Veranstalter: IGGH Geschäftsstelle