Musikfestival Bern in Gebärdensprache: Für das Ende der Zeit

Leider ist die Übersetzung in Gebärdensprache wegen eines Personalproblems nicht möglich. Das Musikfestival Bern bedauert dies zutieftst und plant, nächstes Jahr wieder eine Übersetzung in Gebärdensprache anzubieten.

Mitten im Krieg, mitten im Winter: In einer Lagerbaracke im schlesischen Görlitz führen vier französische Kriegsgefangene ein Klarinettenquartett auf. Geschrieben hat es der junge Soldat Olivier Messiaen, der selbst in der Kälte am Klavier sitzt.

Sein Thema: das Ende der Zeit, inspiriert von der Johannes-Apokalypse, die er im Wams mit sich trägt. Diese musikalische Vision erzählt aber kaum, wie man erwarten würde, von einer Katastrophe, sondern eher von einer Auflösung in der Zeitlosigkeit. Deshalb der Titel, der vom Ende der Zeit spricht. Entstanden ist eine leidenschaftliche, neuartige, beseelte und ins Extrem gehende Musik.

Das Konzert wird live in Gebärdensprache übersetzt. Von 16 bis 16.30 Uhr findet ein Einführungsgespräch in Gebärdensprache statt.

Mehr Informationen unter www.musikfestivalbern.ch
Information zur induktiven Höranlage: www.hoeranlagen.ch

Organisator
Partnerorganisation
Datum und Uhrzeit
Freitag, 9. September 2022 – 17:00
Ort
Berner Münster, Münsterplatz 1, 3011 Bern
Veranstaltungskategorie
Im Kalender speichern
Teilen