Mehrwert der Forschung für die Gehörlosengemeinschaft

Auch die Forschung beschäftigt sich inzwischen zunehmend mit Aspekten der Gehörlosenbewegung – sei es aus der Perspektive der Linguistik, der Bildung, der Geschichte oder der Soziologie. Weniger offensichtlich ist jedoch, was diese Forschung für die Gehörlosengemeinschaft bringt und welchen Anteil gehörlose Forschende dabei leisten (können). Dies zu klären, ist ein zentrales Thema dieser Tagung.

Es verwundert nicht, dass die Gehörlosengemeinschaft auf die Erforschung ihrer eigenen Kultur und Sprache zwiespältig reagiert; manche Gehörlose begrüssen dies durchweg, andere haben Vorbehalte. In einigen Fällen ist Gehörlosen nicht verständlich, was die Forscher:innen mit den Daten eigentlich machen und welche Konsequenzen die Ergebnisse für die Gemeinschaft haben. Worin liegt also der Mehrwert der Forschung für die Gehörlosengemeinschaft?

Die Fachtagung hat das Ziel, den Mehrwert der Forschung für die Gehörlosengemeinschaft aufzuzeigen. Dies setzt voraus, dass Forschende wissen, welche Wünsche oder Vorbehalte es gegenüber Projekten gibt. Anhand von Beispielen von gelungener oder misslungener partizipativer Forschung soll daher diskutiert werden, wie man den Wert der Forschung besser vermitteln kann, wie ein gemeinsamer Austausch produktiv gestaltet werden kann, welche Rahmenbedingungen bzw. Voraussetzungen dafür nötig sind.

PDF Programm Fachtagung

PDF Ausschreibung

PDF Formular Anmeldung

Organisator
Illustration mit Puzzleteilen in verschiedenen Erdfarben
Partnerorganisation
Datum und Uhrzeit
Freitag, 2. September 2022 – 09:00
Ort
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Riggenbachstrasse 16, 4600 Olten
Veranstaltungskategorie
Im Kalender speichern
Teilen